Méta-Static

September 19, 2019, by

Hommage auf Jean Tinguely

                                                                                                                   150 cm                                                                                                    

Der schweizer Künstler Jean Tinguely (1925 – 1991) hat zwischen 1955 und 1959 mehrere Méta-Matics geschaffen. Dies sind Zeichenmaschinen, die Kunstwerke produzieren und vom Betrachter in Gang gesetzt werden. Motorbetrieben mit einem beweglichen Arm entstehen auf dem Papier zufällige Kompositionen von Punkten und Linien. Tinguely wollte Gedanken über die Bedeutung von Kunst, Künstler und Betrachter anregen.

Auch bei der Méta-Static ist das Papier eingespannt und der Stift startklar.
Der Scheinwerfer ist auf das Geschehen gerichtet und es geschieht – nichts.
Es ist eben eine Méta-Static.